Picture of clouds

Improvisationstheater | Theaterstücke | WalkAkts | Schulungen | Teamtraining | Ensemble | Kontakt | Impressum

Teamtraining
 

Was macht ein gutes Team aus? Die Fähigkeit zur Zusammenarbeit, die Synergie der verschiedenen Qualitäten der Teammitglieder, das Vermögen aufeinander einzugehen und voneinander zu profitieren .

Genau das braucht auch jedes gute Theater und Improvisationstheaterteam. Es muß sich Ideen wie Bälle zuspielen, Ideen zu einem flüssigen gemeinsamen Ganzen zusammenfügen. Um das zu erreichen, braucht das Team Training und Technik. Wer Improtheater trainiert, trainiert damit diese Fähigkeiten. Der Spaß an der gemeinsamen Sache des Spielens schweißt darüber hinaus jedes Team auch auf menschlicher Ebene zusammen.

wissenswertes aus Wikipedia:

Wird die TOI für ein Publikum mit einem gemeinsamen Anliegen eingesetzt, können die ZuschauerInnen in kurzer Zeit zu neuen Einsichten über das eigene Verhalten gelangen und gemeinsam bereits gelerntes zur neuen gemeinsamen Verhaltensalternative erklären. Die Nachhaltigkeit von Trainings in kleineren Gruppen wird dadurch verbessert. Gruppengrößen bis zu 300 Teilnehmern ermöglichen den Einsatz bei Großgruppenveranstaltungen in Unternehmen und Organisationen. Bei kleineren Gruppen lassen sich intensive Trainingssequenzen realisieren. Die themenorientierte Improvisation kann als "Unternehmenstheater" bei vielen verhaltensorientierten Themen wie: Arbeitssicherheit, Teamentwicklung, Servicequalität, Führungskräfteentwicklung im Unternehmen bis hin zur Mediation eingesetzt werden.. Beispiele gibt es auch aus der Jugendarbeit zu Themen wie Sexualität, Drogenmissbrauch, Gewalt, Aids u.a.

Teamcoaching
 

Oft genug gibt es offene oder unterschwellige Konflikte in einem Team. Bleibt das lange im Verborgenen, wird dieses Team nicht mehr zu der Leistung fähig sein, die es erbringten könnte.

Mit themenorientierter Improvisation (TOI) können solche Prozesse sichtbar gemacht, reflektiert und spielerisch verändert werden. Im Rollenspiel werden typische oder schwierige Situationen erst durch die Schauspieler dargestellt und dann von Ihren Mitarbeitern korrigiert und weitergeführt. Das ermöglicht die Sicht aus ganz neuen Blickwinkeln und Perspektiven, die wieder zu Erkenntnis und überraschenden Lösungen führen. Geleitet wird dieser Prozess von einem TOI-Moderator.

wissenswertes:

Techniken nach Keith Johnston mit denen wir arbeiten.

1. Status: was zeichnet Hoch- oder Tiefstatus aus und wie erreiche ich den "gewünschten" Status. Wie verändere ich bewust meinen Status. Der Kampf um den Status. Seinen Status akzeptieren.

2. Akzeptieren : Jeder Idee meines Gegenüber POSITIV und akzeptierend begegnen.

3. Definieren : Ideen ohne Zensur äußern und akzeptierte Ideen anderer durch Eigene ergänzen.


mannich | theater | film | music

Spritz Tour Theater